Alicia Garcia Torronteras

Corps de ballet

Alicia Garcia Torronteras

Corps de ballet

Vita

Alicia Garcia Torronteras wurde in Córdoba, Spanien geboren. Ab 2004 erhielt sie Ballettunterricht am Conservatorio Profesional de Danza Luis del Rio. Von 2010 bis 2012 setzte sie ihre Ballettausbildung am Real Conservatorio de Danza Marienma in Madrid fort bis sie nach Stuttgart an die John Cranko Schule wechselte. Im Jahr 2014 schloss sie ihre Ausbildung erfolgreich ab. Bereits während der Zeit an der Akademie der John Cranko Schule tanzte sie in einigen Produktionen des Stuttgarter Balletts im Corps de ballet mit.

In der Spielzeit 2014/15 wurde Alicia Garcia Torronteras Elevin beim Stuttgarter Ballett. Eine Spielzeit später wurde sie ins Corps de ballet übernommen.
Foto Carlos Quezada

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Der Tod in Venedig (Demis Volpi): Polnische Mutter
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra): Dulcinea
  • Kaash (Akram Khan): Solorolle
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Salome (Demis Volpi): Sklavin der Herodes
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Solorolle 2. Satz

Eigens für sie kreierte Rollen
  • Aftermath (Demis Volpi)
  • IT.FLOPPY.RABBIT (Katarzyna Kozielska)
  • Salome (Demis Volpi)

Eigens für sie kreierte Rollen bei Noverre: Junge Choreographen
  • Many a Moon (Armen Arturi)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Dark Glow (Katarzyna Kozielska)
  • Das Königreich der Schatten, aus La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Geschichte vom Soldaten (Demis Volpi)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Marius Petipa)
  • Endstation Sehnsucht (John Neumeier)
  • Giselle (nach Coralli, Perrot, Petipa)
  • Hikarizatto (Itzik Galili)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko)
  • Jeu de Cartes (John Cranko)
  • Krabat (Demis Volpi)
  • L'Estro Armonico (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton)
  • Leonce und Lena (Christian Spuck)
  • Lulu. Eine Monstretragödie (Christian Spuck)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan)
  • Onegin (John Cranko)
  • Poème de l’Extase (John Cranko)
  • Requiem (Kenneth MacMillan)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)
  • Sinfonie in C (George Balanchine)

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie