Aurora De Mori

Corps de ballet

Aurora De Mori

Corps de ballet

Vita

Die gebürtige Italienerin Aurora De Mori begann ihre Ausbildung am Centro Idea Danza in Sandrigo sowie am Centro Danza Vicenza. Später setzte sie diese an der Academie Teatro alla Scala in Mailand fort, bevor sie 2012 an die John Cranko Schule wechselte, wo sie 2015 ihren Abschluss machte.

Mit Beginn der Spielzeit 2015/16 wurde Aurora de Mori als Elevin des Stuttgarter Balletts aufgenommen, seit der darauffolgenden Spielzeit tanzt sie im Corps de ballet.
Foto Carlos Quezada

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Die Kameliendame (John Neumeier): Olympia
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra): Zigeunerpaar (Kitris Double)
  • Falling Angels (Jiří Kylián)
  • Jeu de Cartes (John Cranko): Karo-Zwei
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): Kronprinzessin Stephanie
  • Romeo und Julia (John Cranko): Faschingstanz
  • Schwanensee (John Cranko): kleiner Schwan
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Solorolle 4. Satz
  • Under the Surface (Roman Novitzky)

Eigens für sie kreierte Rollen
  • Aftermath (Demis Volpi)
  • Dark Glow (Katarzyna Kozielska)
  • REVOLT (Nanine Linning)
  • Skinny (Louis Stiens)

Eigens für sie kreierte Rollen bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen
  • Elegia (Alessandro Giaquinto)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Das Königreich der Schatten, aus La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Marius Petipa)
  • Endstation Sehnsucht (John Neumeier)
  • Giselle (Inszenierung: Reid Anderson, Valentina Savina)
  • Initialen R.B.M.E (John Cranko)
  • Kaash (Akram Khan)
  • Krabat (Demis Volpi)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton)
  • Lulu. Eine Monstretragödie (Christian Spuck)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): u.a. Erzherzogin Marie Valerie
  • Neurons (Katarzyna Kozielska)
  • Onegin (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)
  • Sinfonie in C (George Balanchine)
  • The Lady and the Fool (John Cranko)

Eigene Choreographien

Klimt´s persuasion Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 11. Mai 2016, Stuttgarter Ballett
Devenire anima Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 20. April 2017, Stuttgarter Ballett
Quintessenz der Vielfalt Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 13. Juni 2018, Stuttgarter Ballett
Pompei Uraufführung bei Noverre: Junge Choreographen am 05 Juni 2019, Stuttgarter Ballett

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie