Jessica Fyfe

Halbsolistin

Jessica Fyfe

Halbsolistin

Vita

Jessica Fyfe wurde in Brisbane (Australien) geboren und wuchs dort sowie in Newcastle und Melbourne auf. Ihre Ausbildung begann sie an der Marie Walton Dance Academy in Newcastle, bevor sie 2000 an die Australian Ballet School nach Melbourne wechselte. Bereits während ihrer Ausbildung nahm sie an zahlreichen internationalen Wettbewerben teil, wie dem Prix de Lausanne, bei dem sie 2008 unter den Finalistinnen war, oder der Beijing Ballet International Competition sowie der Genée Ballet Competition.

Von 2010 bis 2015 war Fyfe als Choryphee beim Australian Ballet engagiert. Hier tanzte sie zahlreiche Solorollen in Choreographien von David McAllister, Peter Wright und John Cranko. In dieser Zeit trat sie im Rahmen zahlreicher Galas auf und gastierte außerdem zusammen mit dem English National Ballet.

Seit Februar 2016 ist sie Halbsolistin beim Stuttgarter Ballett.
Portrait Jessica Fyfe
© Carlos Quezada
Foto Carlos Quezada

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Dances at a Gathering (Jerome Robbins): Rolle in Apricot
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko): Bianca
  • Die Kameliendame (John Neumeier): Prudence Duvernoy
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra): Cupido
  • Falling Angels (Jiří Kylián)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko): Solorolle in E.
  • Jeu de Cartes (John Cranko): Karo-Zwei
  • Konzert für Flöte und Harfe (John Cranko)
  • Krabat (Demis Volpi): Kantorka
  • L’Estro Armonico (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton): Lise
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): Kronprinzessin Stephanie
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Onegin (John Cranko): Olga
  • Romeo und Julia (John Cranko): Fasching
  • Schwanensee (John Cranko): Prinzessin von Russland, Prinzessin von Neapel, kleiner Schwan
  • The Lady and the Fool (John Cranko): Heiratswillige Dame
 
Solorollen beim Australian Ballet
  • Der Nussknacker (Peter Wright): Clara
  • Don Quichote (Rudolph Nurejew): Cupido
  • Dornröschen (David McAllister): Prinzessin des Blauen Vogels
  • Onegin (John Cranko): Olga
  • Paquita (Marius Petipa): Zweite Variation
  • Schwanensee (Graeme Murphy): Kleiner Schwan
  • Schwanensee (Stephen Baynes): Kleiner Schwan
 
Eigens für sie kreierte Rollen
  • Dark Glow (Katarzyna Kozielska)
  • NON (Graeme Murphy): Pas de deux
  • REVOLT (Nanine Linning)
  • SAP (Louis Stiens)
  • Under the Surface (Roman Novitzky)
 
Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Das Königreich der Schatten, aus: La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko)
  • Krabat (Damis Volpi)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): Erzherzogin Marie Valerie
  • Onegin (John Cranko)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Salome (Demis Volpi)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Hauptrolle und Solorolle 4. Satz
  • The Lady and the Fool (John Cranko)

Eigene Choreographien

Entropy Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 13. Juni 2018, Stuttgarter Ballett

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie