Ballettabend

Hans & Ludwig (+)

Ballettabend

Hans & Ludwig (+)

https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Premiere
Hans & Ludwig (+)
Fr 3. Jul
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Hans & Ludwig (+)
Sa 11. Jul
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Hans & Ludwig (+)
Di 14. Jul
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Hans & Ludwig (+)
Fr 17. Jul
Schauspielhaus
Weitere Spieltermine
Hans & Ludwig (+)
Adagio Hammerklavier
Choreographie
Hans van Manen
Musik
Ludwig van Beethoven
Bühne und Kostüme
Jean-Paul Vroom
Licht
Jan Hofstra
Uraufführung
4. Oktober 1973, Niederländisches Nationalballett
Two Pieces for Het
Choreographie
Hans van Manen
Musik
Erkki-Sven Tüür, Arvo Pärt
Bühne und Kostüme
Keso Dekker
Licht
Jan Hofstra
Uraufführung
14. Juni 1997, Niederländisches Nationalballett
Solo
Choreographie
Hans van Manen
Musik
Johann Sebastian Bach
Bühne und Kostüme
Keso Dekker
Licht
Joop Caboort
Uraufführung
16. Januar 1997, Nederlands Dans Theater
Große Fuge
Choreographie und Kostüme
Hans van Manen
Musik
Ludwig van Beethoven
Bühne
Jean-Paul Vroom
Licht
Joop Caboort
Uraufführung
8. April 1971, Nederlands Dans Theater
In HANS & LUDWIG (+) treffen Hans van Manen und Ludwig van Beethoven aufeinander – ein aktueller Altmeister des Tanzes und einer der größten Komponisten aller Zeiten, dessen 250. Geburtstag im Jahr 2020 gefeiert wird. Van Manen schafft hochmusikalische Ballette von eleganter Schlichtheit; seine Choreographien gehen auf eindrückliche Weise eine Symbiose mit der Musik ein: tiefgründig und auf Augenhöhe. In ihnen spiegelt sich Beethovens Verständnis einzigartiger Musik: „unendlicher Ausdruck des ganz und gar Individuellen“.

Zwei seiner Ballette hat der Choreograph aus den Niederlanden zu Beethovens Kompositionen kreiert und sogar die Titel nach der musikalischen Vorlage gewählt: Adagio Hammerklavier und Große Fuge, die in Stuttgart schon lange nicht mehr zu sehen waren. Während Adagio Hammerklavier von Zärtlichkeit durchzogen ist, lässt Große Fuge die TänzerInnen mit knisternder Spannung aufeinandertreffen.

Zwei weitere Stücke von van Manen geben dem Abend sein „Plus“ und bilden sein Schaffen beispielhaft ab: Two Pieces for Het zu zeitgenössischer Musik von Erkki-Sven Tüür und Arvo Pärt sowie Solo zu Johann Sebastian Bachs Violinen-Partita. In Two Pieces for Het fordern sich eine Tänzerin und ein Tänzer zunächst forsch heraus, bevor sie behutsam zueinander finden. Mit zwei völlig unterschiedlichen Stimmungen und kreiert für Het Nationale Ballet (das Niederländische Nationalballett) wird das Werk seinem Titel gerecht. Auch beim rasanten, humorvollen Solo passt der Name: zu Bachs raffinierten Streicherklängen geben drei Tänzer ihren Solopart wie bei einem Staffellauf an den nächsten weiter.

Weitere Stücke in dieser Spielzeit

Ballett im Park

Live-Übertragung im Oberen Schlossgarten
Ballettabend

Atem-Beraubend

Galili / Inger / Khan