Spielzeit-Eröffnungsfest

Bleibt alles anders? 

Spielzeit-Eröffnungsfest

Bleibt alles anders? 
Bleibt alles anders? Im September starten alle drei künstlerischen Sparten der Staatstheater Stuttgart in neue Intendanzen. Daher laden die Staatsoper Stuttgart, das Stuttgarter Ballett und das Schauspiel Stuttgart am Sonntag, 23. September 2018, ab 13.00 Uhr gemeinsam zu einem großen Spielzeiteröffnungsfest im Opern- und im Schauspielhaus sowie auf den Plätzen davor ein. Der Eintritt ist frei.

Um 13:30 Uhr läuten die Intendanten auf der Außenbühne vor dem Schauspielhaus das Spielzeiteröffnungsfest ein und geben den Startschuss zu einem abwechslungsreichen Tag mit Musik, Spiel und Tanz.

Im Opernhaus lädt Tamas Detrich um 14 Uhr zu einem Training ein, bei dem die neuen Tänzer der Kompagnie vorgestellt werden, um 15.30 Uhr geben Viktor Schoner und Cornelius Meister Einblicke in den Spielplan der Staatsoper und um 17 Uhr stellt Burkhard C. Kosminski in einem szenischen Spiel auf der Bühne sein neues Schauspielensemble vor. Darüber hinaus haben wir für Kinder und Erwachsene eine Vielzahl von Aktionen zum Erleben und Mitmachen im Foyer des Schauspielhauses und auf dem Opernvorplatz vorbereitet. Führungen durch die unterschiedlichen Gewerke gewähren Ihnen Einblicke hinter die Kulissen. Auch für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Demonstration
Aufgrund einer Demonstration auf der Konrad-Adenauer-Straße am Sonntag, 23. September zwischen 14 und 17 Uhr ist die Anreise im Straßenverkehr erschwert. Zudem ist die Benutzung des Parkhauses Landtag in dieser Zeit unmöglich.