Im Rahmen der Ausstellung Ekstase

In Ekstase

Ein partizipatives Tanzprojekt
Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart
Im Rahmen der Ausstellung Ekstase

In Ekstase

Ein partizipatives Tanzprojekt
Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart
Von und mit
Louis Stiens
Sowohl professionelle TänzerInnen wie auch Laien berichten über den „Rausch“ bzw. die Glücksgefühle, die beim Tanzen ausgeschüttet werden. Ob beim Abfeiern bis zur Verausgabung zu wummernden Beats in der Disco oder bei Höchstleistungen auf der Bühne, bei denen Körper, Geist, Emotion und Musik sich vereinen, der Tanz kann uns an die Grenze der Ekstase führen und Zustände des „Außer-sich-Seins“ auslösen. Louis Stiens, Tänzer und Choreograph des Stuttgarter Balletts, erkundet mit den TeilnehmerInnen dieser partizipativen Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Kunstmuseums die Möglichkeiten, sich in Ekstase zu tanzen.

Hinweis: Wir empfehlen allen TeilnehmerInnen des Projektes, bequeme Kleidung, ein Handtuch und ausreichend Wasser mitzubringen – es wird getanzt!

Weitere Stücke in dieser Spielzeit

Ballettabend

Atem-Beraubend

Choreographien von Akram Khan, Johan Inger und Itzik Galili