Leon Metelsky

Eleve

Leon Metelsky

Eleve

Vita

Leon Metelsky wurde im englischen Poole geboren und wuchs in Bournemouth auf. Seinen ersten Ballettunterricht erhielt er an der Prompt Corner Academy of Dance. Im Jahr 2013 wechselte er an die Royal Ballet School in London, ab 2021 setzte er seine Ballettausbildung an der John Cranko Schule fort. Dort machte er im Sommer 2023 seinen Abschluss.

Bei dem Wettbewerb „The Russian Ballet Awards“ 2019 in London gewann er die Goldmedaille.

In der Spielzeit 2023/24 ist Leon Metelsky Eleve beim Stuttgarter Ballett.
Foto Roman Novitzky

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Blake Works I (William Forsythe): Solorolle
  • Der Nussknacker (Edward Clug): Harlekin

Eigens für ihn kreierte Rollen
  • Desolation (Justin Padilla)
  • La Nascita di Venere (Emanuele Babici): Saturn

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Der Nussknacker (Edward Clug)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Requiem (Kenneth MacMillan)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)
  • The Place of Choice (Roman Novitzky)

Repertoire als Schüler
  • Drifting Bones (Alessandro Giaquinto)
  • Der Nussknacker (John Cranko): Pas de huit

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie