Roman Novitzky

Erster Solist

Roman Novitzky

Erster Solist
Demnächst zu sehen in
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Premiere
Creations I – III
Sa 30. Nov
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Creations I – III
Di 3. Dez
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Creations I – III
Mi 4. Dez
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Creations I – III
Fr 20. Dez
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Creations I – III
Sa 21. Dez
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Creations I – III
Fr 10. Jan
Schauspielhaus
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Creations I – III
Sa 11. Jan
Schauspielhaus
Weitere Spieltermine
Roman Novitzky
Demnächst zu sehen in

Vita

Roman Novitzky wurde in Bratislava, Slowakei, geboren. Dort erhielt er ab 1995 seine Ausbildung am Ballettkonservatorium Bratislava, die er 2003 abschloss. Er erhielt anschließend ein Engagement beim Ballett des Slowakischen Nationaltheaters, wo er die Position eines Solisten erreichte. Gastspiele führten ihn bereits nach Japan, Taiwan und Kanada.

In der Spielzeit 2009/10 wurde Roman Novitzky ins Corps de ballet des Stuttgarter Balletts aufgenommen. Zum Halbsolisten wurde er in der Spielzeit 2011/12 befördert, 2013/14 zum Solisten. Seine Ernennung zum Ersten Solisten erfolgte in der Spielzeit 2015/16.

Im Rahmen von der "Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen" schuf er seine erste eigene Choreographie im Mai 2012: Der Pas de deux The Hours wurde von Miriam Kacerova und dem Choreographen selbst uraufgeführt. Im Januar 2013 präsentierte er mit Are you as big as me? seine zweite Choreographie bei der Noverre-Gesellschaft, die so erfolgreich war, dass sie ins Repertoire des Stuttgarter Balletts übernommen wurde. Are you as big as me? wurde zwischenzeitlich ebenfalls in das Repertoire des Koranischen Nationalballetts übernommen. 2014 folgte mit … wie zwei Finger an der Hand eine dritte Choreographie für die Noverre-Gesellschaft. 2018 schuf er sein erstes Stück für das Stuttgarter Ballett: Under the Surface.

Darüber hinaus ist Roman Novitzky einer der offiziellen Fotografen des Stuttgarter Balletts. Im Sommer 2018 erschien sein Buch Der tanzende Blick. Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett im Verlag Edition Cantz, das auch im Theatershop erhältlich ist.
Portrait
Roman Novitzky
Foto Roman Novitzky
Krabat
Ch: Demis Volpi
T: Roman Novitzky, Daniel Camargo
Foto Stuttgarter Ballett
Krabat
Ch: Demis Volpi
T: Roman Novitzky, Ensemble
Foto Stuttgarter Ballett
Gaîté Parisienne
Ch: Maurice Béjart
T: Roman Novitzky
Foto Stuttgarter Ballett
Don Quijote
Ch: Maximiliano Guerra
T: Roman Novitzky
Foto Stuttgarter Ballett
Lulu. Eine Monstretragödie
Ch. Christian Spuck
T: Alicia Amatriain, Roman Novitzky
Foto Stuttgarter Ballett
Schwanensee
Ch: John Cranko
T: Alicia Amatriain, Roman Novitzky
Foto Stuttgarter Ballett
Onegin
Ch: John Cranko
T: Roman Novitzky, Ensemble
Foto Miriam Kacerova
Il Concertone
Ch: Mauro Bigonzetti
T: Alicia Amatriain, Roman Novitzky
Foto Stuttgarter Ballett
Aus Holbergs Zeit
Ch: John Cranko
T: Miriam Kacerova, Roman Novitzky
Foto Stuttgarter Ballett

repertoire

Tragende Rollen und Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Arena (Glen Tetley)
  • Big Blur (Demis Volpi)
  • Bolero (Maurice Béjart): Der Rhythmus
  • Brouillards (John Cranko): Feuilles mortes, Des pas sur la neige
  • Come neve al sole (Rolando D'Alesio)
  • Das Fräulein von S. (Christian Spuck): La Regnie, Präsident der Chambre ardente
  • Das Lied von der Erde (Kenneth MacMillan): Solorolle
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko): Lucentio, Hortensio, Pas de six
  • Die Kameliendame (John Neumeier): des Grieux, Monsieur Duval, Verehrer Manons
  • Die Vier Temperamente (George Balanchine): Drittes Thema
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra): José-Antonio, Camacho, Prinz der Zigeuner
  • Gaîté Parisienne (Maurice Béjart): Freund, Ludwig II. von Bayern
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko): Solorolle in B.
  • IN2 (Fabio Adorisio)
  • Kammerballett (Hans van Manen)
  • Krabat (Demis Volpi): Der Meister, Tonda
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton): Witwe Simone
  • La Sylphide (Peter Schaufuss nach August Bournonville): Gurn, Pas de huit
  • Le Sacre du Printemps (Glen Tetley): Solo
  • Leonce und Lena (Christian Spuck): Präsident
  • Lulu. Eine Monstretragödie (Christian Spuck): Dr. Franz Schöning, Jack the Ripper
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): Colonel "Bay" Middleton
  • On Velvet (Marco Goecke)
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Onegin (John Cranko): Fürst Gremin, Onegin
  • Orphée et Euridice (Regie, Choreographie: Christian Spuck)
  • Othello (John Neumeier): Soldat
  • Pas de deux aus: Edward II. (David Bintley)
  • Pas de deux aus: Onegin (John Cranko)
  • Pas de deux aus: Radio and Juliet (Edward Clug)
  • Pas de trois aus: Suite (Uwe Scholz)
  • Poème de l'Extase (John Cranko): Vision
  • Rausch (Louis Stiens)
  • Requiem (Kenneth MacMillan): Solorolle
  • Romeo und Julia (John Cranko): Paris, Tybalt
  • Rückkehr ins fremde Land (Jiří Kylián): Pas de trois
  • Schwanensee (John Cranko): Rotbart, Begleiter des Prinzen, Begleiter der Prinzessin von Ungarn
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Hauptrolle 2. Satz
  • Slice to Sharp (Jorma Elo)
  • Spinto (Demis Volpi)
  • The Lady and the Fool (John Cranko): Offizier
  • Variations for two Couples (Hans van Manen)
  • Vergessenes Land (Jiří Kylián): Paar in Off-White

Eigens für ihn kreierte Rollen
  • Das Fräulein von S. (Christian Spuck): Graf Miossens, Obrist in der Garde des Königs
  • Double Bass Concerto (Bridget Breiner)
  • Il Concertone (Mauro Bigonzetti)
  • Krabat (Demis Volpi): Michal
  • Lucid Dream (Marco Goecke)
  • No Men’s Land (Edward Clug): Solorolle
  • Orlando (Marco Goecke)
  • Overture to a Prelude (Kevin O'Day)
  • Patterns in ¾ (Edward Clug)
  • Salome (Demis Volpi): Herodes
  • Ssss... (Edward Clug)

Eigens für ihn kreierte Rollen bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen
  • vague distraction (Joseph Morrissey)
  • when tears fall (Martin Winter)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Bolero (Maurice Béjart)
  • Das siebte Blau (Christian Spuck)
  • Das Lied von der Erde (Kenneth MacMillan)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Frank Bridge Variations (Hans van Manen)
  • Giselle (Inszenierung: Reid Anderson, Valentina Savina)
  • I fratelli – Die Brüder (Mauro Bigonzetti)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko)
  • La Sylphide (Peter Schaufuss nach August Bournonville): u.a. Freund von James
  • Le Sacre du Printemps (Glen Tetley)
  • Onegin (John Cranko)
  • Opus 1 (John Cranko)
  • Orphée et Euridice (Regie, Choreographie: Christian Spuck)
  • RED in 3. (Jorma Elo)
  • Requiem (Kenneth MacMillan)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)
  • The Lady and the Fool (John Cranko)
  • Yantra (Wayne McGregor)

Rollen beim Ballett des Slowakischen Nationaltheaters
  • Caligula (I. Holovac): Caligula
  • Der hölzerne Prinz (Tamas Juronics): Prinz
  • Der Nussknacker (Fernand Nault): Schneekönig, Kavalier
  • Don Juan (I. Holovac): Don Juan
  • Dornröschen (Marius Petipa): Prinz Desire, Blauer Vogel-Pas de deux
  • Ein Sommernachtstraum (E. Frey): Lysander
  • Ivan der Schreckliche (L. Vaculik): Ivan der Schreckliche, Kurbsky
  • La Bayadère (Marius Petipa): Solo
  • La Sylphide (Herman Severin Lovenskjold): James, Gurn
  • Le Corsaire (Marius Petipa): Conrad
  • Raymonda (Johny Chang): Grad Pas Classique
  • Real Time (Lukáš Timulak)
  • Schwanensee (Lev Ivanov / Marius Petipa): Siegfried
  • Serenade (George Balanchine)
  • Spartakus (J. Durovcik): Spartakus
  • Susto (Paul Lightfoot / Sol León)
  • Tschaikowsky Pas de deux (George Balanchine)
  • Un Ballo (Jiří Kylián)
  • u.a.

eigene choreographien

  • The Hours Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 23. Mai 2012, Stuttgarter Ballett
  • Are you as big as me? Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 18. Januar 2013, Stuttgarter Ballett
  • … wie zwei Finger an der Hand Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 17. Juli 2014, Stuttgarter Ballett
  • Cello contra bass Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 11. Mai 2016, Stuttgarter Ballett
  • Under the Surface Uraufführung im Rahmen des Ballettabends „Die Fantastischen Fünf“ am 23. März 2018, Stuttgarter Ballett

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie