Dance Europe
Bester Intendant des Jahres (Lucy van Cleef)
Reid Anderson, der in dieser Spielzeit seine Verabschiedung beim Stuttgarter Ballett mit einem technischen, künstlerischen und kreativen Höhepunkt feierte. Die bloße Anzahl interessanter Ballette und atemberaubender TänzerInnen, die unter seiner Führung gediehen, machen ihn des höchsten Lobes würdig.

Herausragende Performance einer Tänzerin (Lucy van Cleef)
Hyo-Jung Kang, Stuttgarter Ballett, in John Crankos Onegin
Alicia Amatriain, Stuttgarter Ballett, in Christian Spucka Lulu

(Mike Dixon)
Elisa Badenes, Stuttgarter Ballett, als Lise, Ashtons La fille mal gardée

Herausragende Performance eines Tänzers (Alison Kent)
Adhonay Soares da Silva als Joker in John Crankos  Jeu de Cartes, Stuttgarter Ballett

(Lucy van Cleef)
Jason Reilly, Stuttgarter Ballett, in John Crankos Onegin

Bestr Premiere (Lucy van Cleef)
Lulu, Ch: Christian Spuck, Stuttgarter Ballett, 6. Juni 2018

New name to watch (Lucy Van Cleef)
Fabio Adorisio für seine intelligente und musikalisch komplexe Choreographie Or Noir beim Stuttgarter Ballett
Dance for You 2017 – 2018
Herausragende Tänzerpersönlichkeit
Friedemann Vogel, Stuttgarter Ballett, in Dance at a Gathering von Jerome Robbins. (Hartmut Regitz)

Alicia Amatriain, Stuttgarter Ballett, für Christian Spucks Lulu und Take You Pleasure Seriously von Katarzyna Kozielska. (Vesna Mlakar)

Beste/r  Tänzerin/Tänzer
Elisa Badenes, Stuttgarter Ballett, als Kitri in Don Quixote und im Grand Pas de deux von Christian Spuck. (Hartmut Regitz)

Friedemann Vogel, Stuttgarter Ballett, in John Cranko's Legende and Onegin.
(Iratxe de Arantzibia)

Alicia Amatrian, Stuttgarter Ballett, für ihre Ballettgala in San Sebastian, in der sie sechs verschiedene Choreographien von John Cranko, Hans van Manen, Katarzyna Kozielska und Fabio Adorisio getanzt hat. (Iratxe de Arantzibia)

Beste Nachwuchstänzerin und –tänzer
Alessandro Giaquinto, Stuttgarter Ballett, als Alain in La fille mal gardée von Frederick Ashton und Almost Blue von Marco Goecke. (Hartmut Regitz)

Martí Fernández Paixà, Stuttgarter Ballett, in Katarzyna Kozielska's Lightness in the spirit. (Iratxe de Arantzibia)

Beste/r Choreograf/in des Jahres
Marco Goecke, Stuttgarter Ballett, Nederlands Danse Theater und Gauthier Dance Stuttgart. (Hartmut Regitz)

Beste Tanzkompanie des Jahres
Stuttgarter Ballett in Bestform während der Festwoche A Reid Anderson Celebration. (Hartmut Regitz)

tanz
Kompanie des Jahres
"Das Stuttgarter Ballett zum Abschluss der Ära Reid Anderson: intensiv, polyglott und präsent wie kaum eine andere Kompanie." (Hartmut Regitz, tanz)

Tänzer des Jahres
"Friedemann Vogel, Stuttgarter Ballett, für die Eleganz und Feinheit, mit der er den leuchtenden Herbst seiner Karriere gestaltet." (Manuel Brug, Die Welt)

Tänzerin des Jahres
"Elisa Badenes, Stuttgarter Ballett: makellose Technik, Drama, Witz und diese Leichtigkeit..." (Angela Reinhardt, freie Journalistin)

"Sie bündelt beeindruckend ihre Kräfte und bleibt dabei beseelt: Der Stuttgarter Halbsolistin Rocio Aleman ist derzeit nichts zu schwer." (Andrea Kachelrieß, Stuttgarter Nachrichten/Stuttgarter Zeitung)

Erfreulich war...
"... die zu Ende gehende Ära Reid Anderson in Stuttgart: 22 Jahre voller Entdeckungen, so viele großartige Tänzer und Kreationen." (Angela Reinhardt, freie Journalistin)

Hoffnungsträger – Tanzakteure mit den besten Aussichten
Roman Novitzky
Alessandro Giaquinto