Filmpremiere

CRANKO

Ein Film von Joachim A. Lang
Filmpremiere

CRANKO

Ein Film von Joachim A. Lang
https://www.stuttgarter-ballett.de/ Stuttgarter Ballett Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Premiere
CRANKO
Fr 20. Sep / 19:00
Opernhaus
Weitere Spieltermine
Produzent
Till Derenbach und Michael Souvignier
Koproduzentin und Dramaturgin
Sandra Maria Dujmovic
John Cranko
Sam Riley
Marcia Haydée
Elisa Badenes
In Kooperation mit dem Stuttgarter Ballett
Filmpremiere
20. September 2024 im Opernhaus
Offizieller Kinostart
3. Oktober 2024 deutschlandweit
John Crankos Leben und Tod lesen sich wie ein Hollywood-Film. Er ist einer der großen Choreographen des 20. Jahrhunderts, der wie kein anderer Bilder und Szenen über die elementaren Themen der Menschheit schuf: Leben, Lieben und Sterben. Sein Name steht bis heute für einen Erfolg, den man überall auf der Welt als „Stuttgarter Ballettwunder“ feiert. Ein Popstar des Balletts, der im Alter von nur 45 Jahren – auf dem Höhepunkt seines Könnens – aus dem Leben gerissen wurde.
Nun kommt der begnadete Choreograph tatsächlich auf die große Leinwand – und bei der exklusiven Filmpremiere ins Opernhaus. Im einfühlsamen Cranko erzählt Regisseur und Autor Joachim A. Lang vom Wirken Crankos in den 1960er-Jahren in Stuttgart ebenso wie von seinem turbulenten Privatleben. Im ersten Spielfilm über das Tanzgenie spielt das Stuttgarter Ballett selbst eine Hauptrolle: Die damaligen TänzerInnen werden von aktuellen Mitgliedern des Stuttgarter Balletts verkörpert. Entstanden ist ein zutiefst bewegendes Porträt eines Ausnahmechoreographen, das die Aufbruchstimmung des Stuttgarter Ballettwunders nachfühlen lässt. Kein Ort wäre passender für die Weltpremiere des Films als das Opernhaus, wo das Publikum in Anwesenheit der beteiligten KünstlerInnen das außergewöhnliche Biopic vor dem offiziellen Kinostart erleben kann.

Weitere Stücke in dieser Spielzeit

Ballettabend

Novitzky / Dawson

Schwanensee

Ballett von John Cranko
Ballettabend

Kosmos – schwerelos

Thoss / Foniadakis