Mitchell Millhollin

Corps de ballet

Mitchell Millhollin

Corps de ballet

Vita

Mitchell Millhollin wurde in Chicago, USA geboren. Seinen ersten Ballettunterricht erhielt er an der Schule des Salt Creek Ballet in Illinois. Im Jahr 2018 setzte er seine Ballettausbildung an der International Ballet Academy in Cary, North Carolina, fort. An die John Cranko Schule in Stuttgart kam er im Jahr 2021, seinen Abschluss machte er im Sommer 2023.

Er nahm an verschiedenen Wettbewerben teil, darunter der Youth America Grand Prix (2018 bis 2022). Im Jahr 2021 gewann er im Finale des YAGP den zweiten Platz in den Kategorien Klassisch und Zeitgenössisch. Im selben Jahr gewann er außerdem bei der ADC International Ballet Competition die Goldmedaille in der klassischen Kategorie und wurde als „best overall contemporary dancer“ ausgezeichnet.

Seit der Spielzeit 2023/24 tanzt Mitchell Millhollin im Corps de ballet des Stuttgarter Balletts.
Foto Roman Novitzky

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Der Nussknacker (Edward Clug): Harlekin
  • Romeo und Julia (John Cranko): Fasching
  • Schwanensee (John Cranko): Begleiter des Prinzen

Eigens für ihn kreierte Rollen
  • Averno (Morgann Runacre-Temple): Mutter
  • La Nascita di Venere (Emanuele Babici): Uranos

Eigens für ihn kreierte Rollen bei Noverre: Junge Choreographen
  • Trepidation (Noan Alves)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Der Nussknacker (Edward Clug)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Requiem (Kenneth MacMillan)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)

Repertoire als Schüler
  • Ausschnitte aus: Die Schöpfung (Uwe Scholz)
  • Schwanensee (John Cranko): Pas de huit
  • Schwanensee (Marius Petipa): Pas de deux 3. Akt Schwarzer Schwan

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie