Alessandro Giaquinto

Halbsolist

Alessandro Giaquinto

Halbsolist

Vita

Alessandro Giaquinto wurde in Scandiano (Italien) geboren und wuchs in Reggio Emilia auf. Im Alter von 10 Jahren begann er mit seiner tänzerischen Ausbildung an der Schule Progetto Danza in seiner Heimatstadt. Von 2011 bis 2016 besuchte er die John Cranko Schule, an der er seine Ausbildung erfolgreich beendete. Im Jahr 2012 kreierten Marco Goecke und Louis Stiens für ihn die Rolle des Gene in der Koproduktion Dancer in the Dark mit dem Schauspiel Stuttgart.

In der Spielzeit 2016/2017 wurde er Eleve beim Stuttgarter Ballett, in der darauffolgenden Spielzeit wurde er ins Corps de ballet übernommen. Seit Beginn der Spielzeit 2021/22 tanzt er als Halbsolist beim Stuttgarter Ballett.

Auch als Choreograph ist Alessandro Giaquinto tätig und hat bereits einige Choreographien geschaffen. Seit 2019 arbeitet er als Choreograph eng mit der Künstlerin Chiara Bugatti zusammen. Als Team haben sie eine Performance mit dem Namen „REHEARSING BRUTALITY UNTIL IT IS TOTALLY DESTROYED“ entwickelt, die ihre Premiere im September 2021 in Bunkervik in Brescia (Italien) hatte.
Foto Roman Novitzky

repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Are you as big as me? (Roman Novitzky)
  • Aurora's Nap (Johan Inger): Catalabutte
  • Blake Works I (William Forsythe)
  • Bliss (Johan Inger)
  • Brouillards (John Cranko): Général Lavine Eccentric
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko): Gremio
  • Die Kameliendame (John Neumeier): Graf N.
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Petipa): Prinz des Westens, Begleiter der Feen, Catalabutte, gestiefelter Kater
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko): Solorolle in E.
  • Kaash (Akram Khan): Solorolle
  • Krabat (Demis Volpi): Witko
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton): Alain, Flötenspieler
  • Le Spectre de la Rose (Marco Goecke)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): Bratfisch
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Out of Breath (Johan Inger)
  • Petals (Louis Stiens)
  • Petite Mort (Jiří Kylián)
  • Romeo und Julia (John Cranko): Fasching
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Solorollen 3. und 4. Satz
  • Solo (Hans van Manen)
  • Yasuragi no chi (Alessandro Giaquinto)

Eigens für ihn kreierte Rollen
  • A Spell on you (Marco Goecke)
  • Almost Blue (Marco Goecke)
  • Aurora's Nap (Johan Inger): Diener
  • Cassiopeia's Garden (Christian Spuck)
  • Dancer in the Dark (Marco Goecke / Louis Stiens): Gene
  • Einssein (Mauro Bigonzetti)
  • Impuls (Roman Novitzky)
  • Naiad (Douglas Lee)
  • Qi (Louis Stiens)
  • REVOLT (Nanine Linning)
  • Self-deceit (Vittoria Girelli)
  • Sommer (Louis Stiens)
  • Sonno Elefante (Alessandro Giaquinto)
  • Umarmung (Fabio Adorisio)
  • Under the Surface (Roman Novitzky)

Eigens für ihn kreierte Rollen bei Noverre: Junge Choreographen
  • Deltangi (Timoor Afshar)
  • Notes for Peace (Martino Semenzato)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Boléro (Maurice Bejart)
  • Brouillards (John Cranko)
  • Concerto for Flute and Harp (John Cranko)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Marius Petipa)
  • Fancy Goods (Marco Goecke)
  • Jeu de Cartes (John Cranko)
  • L’Estro Armonico (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton)
  • Lulu. Eine Monstretragödie (Christian Spuck)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan)
  • Onegin (John Cranko)
  • Pineapple Poll (John Cranko)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)

Rollen als Schüler der John Cranko Schule
  • Italiana (Nicola Biasutti)
  • SE (Enrico Morelli)

Eigene Choreographien

Elegia Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 20. April 2017, Stuttgarter Ballett
Alba Mendax Uraufführung bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen am 13. Juni 2018, Stuttgarter Ballett
Just Sometimes Uraufführung bei Noverre: Junge Choreographen am 5. Juni 2019,Stuttgarter Ballett
Sonno Elefante Uraufführung beim Festival di Spoleto am 29. Juni 2019
Homem Uraufführung am 13. November 2019, Stuttgarter Ballett
Aedis Uraufführung im Rahmen des Ballettabends „Response II“ am 30. November 2020, Stuttgarter Ballett
Was bleibet Uraufführung im Rahmen von "Pallaksch. Die Hölderlinnacht" am 17. Juli 2021, Stuttgarter Ballett
Kleine Suite für 3 Tänzer und 2 Musiker Uraufführung beim Amiata Piano Festival in Poggi del Sasso (Italien) am 28. Juli 2021
Do butterflies remember being carterpillars? Uraufführung des Films (Regie: CARAZ) im Rahmen der films.dance series „Round 2“ am 13. September 2021
Solo por Mila Uraufführung für das Projekt „Creare para Crescere“ am 25. September 2021
Drifting Bones Uraufführung bei der Gala 50 Jahre John Cranko Schule am 1. Dezember 2021, John Cranko Schule Stuttgart
Yasuragi no chi Uraufführung im Rahmen einer Gala in Tokyo (Japan) am 19. März 2022, Stuttgarter Ballett
Isola Uraufführung bei der Gala „Corpi in Fuga 2022“ in Trieste (Italien) am 5. April 2022

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie