Mizuki Amemiya

Corps de ballet

Mizuki Amemiya

Corps de ballet

Vita

Mizuki Amemiya wurde im japanischen Tokyo geboren. Ihre Ballettausbildung begann sie an der privaten Schule Hattori Ayako Ballet Class in ihrer Heimatstadt. Im Jahr 2014 kam sie an die John Cranko Schule nach Stuttgart, wo sie 2017 ihren Abschluss machte.

In der Spielzeit 2017/18 war Mizuki Amemiya Elevin beim Stuttgarter Ballett, bevor sie in der darauffolgenden Spielzeit ins Corps de ballet übernommen wurde.
Foto Carlos Quezada

Repertoire

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Das Königreich der Schatten, aus La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan)
  • Onegin (John Cranko)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Sinfonie in C (George Balanchine)
 
Eigens für sie kreierte Rollen
  • IT.FLOPPY.RABBIT (Katarzyna Kozielska)
  • Take Your Pleasure Seriously (Katarzyna Kozielska)

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie