Veronika Verterich

Solistin

Veronika Verterich

Solistin

Vita

Veronika Verterich wurde in Moskau geboren und wuchs in New York auf. Ihre Ausbildung erhielt sie von 2003 bis 2013 am Valentina Kozlovas Dance Conservatory of New York. Bereits während ihrer Ausbildung nahm sie an zahlreichen Wettbewerben erfolgreich teil. So gewann sie u.a. 2009 Bronze beim World Ballet Competition, Bronze beim Young Ballet of the World 2010 und Gold beim Youth America Grand Prix.

Im Anschluss an ihre Ausbildung wurde sie an der Junior Company des Dutch National Ballet engagiert. Bereits während dieser Zeit wirkte sie in den großen Werken wie Schwanensee, Dornröschen, Don Quixote und Cinderella mit.

Mit Beginn der Spielzeit 2015/16 wurde Veronika Verterich Mitglied im Corps de ballet des Stuttgarter Balletts. Zu Beginn der Spielzeit 2017/18 wurde sie zur Halbsolistin befördert, 2022/23 zur Solistin.
Portrait Veronika Verterich
© Carlos Quezada
Foto Carlos Quezada
Aus Holbergs Zeit
Ch: John Cranko
T: Veronika Verterich
Foto Roman Novitzky / Stuttgarter Ballett
Onegin
Ch: John Cranko
T: Veronika Verterich, Martí Fernández Paixà, Ensemble
Foto Stuttgarter Ballett
Die Kameliendame
Ch: John Neumeier
T: Veronika Verterich
Foto Roman Novitzky / Stuttgarter Ballett
Onegin
Ch: John Cranko
T: Veronika Verterich, Gabriel Figueredo
Foto Roman Novitzky / Stuttgarter Ballett
Der Nussknacker
Ch: Edward Clug
T: Veronika Verterich, Daiana Ruiz, Ensemble
Foto Roman Novitzky / Stuttgarter Ballett
Der Widerspenstigen Zähmung
Ch: John Cranko
T: Veronika Verterich
Foto Roman Novitzky / Stuttgarter Ballett
Der Widerspenstigen Zähmung
Ch: John Cranko
T: Veronika Verterich, Marti Fernandez Paixa
Foto Roman Novitzky / Stuttgarter Ballett
Dances at a Gathering
Ch: Jerome Robbins
T: Veronika Verterich, Friedemann Vogel
Foto Stuttgarter Ballett
Dornröschen
Ch: Marcia Haydée
T: Veronika Verterich
Foto Stuttgarter Ballett

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Adagio Hammerklavier (Hans van Manen)
  • Aurora's Nap (Johan Inger): Königin
  • Aus Holbergs Zeit (John Cranko)
  • Blake Works I (William Forsythe)
  • Cassiopeia's Garden (Christian Spuck)
  • Das Königreich der Schatten, aus: La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa): 2. und 3. Variation
  • Dances at a Gathering (Jerome Robbins): Rollen in Mauve und in Blau
  • Dark Glow (Katarzyna Kozielska)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko): Bianca, Pas de six
  • Die Kamliendame (John Neumeier): Manon Lescaut, Olympia
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra): Pepa
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Petipa): Fliederfee, Fee des Waldes und der Wiesen (Anmut), Rubin, Amethyst
  • Empty Hands (Fabio Adorisio)
  • Falling Angels (Jiří Kylián)
  • Große Fuge (Hans van Manen)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko): Solorollen im 1. und 2. Satz
  • Krabat (Demis Volpi): Pumphutt
  • Lulu. Eine Monstretragödie (Christian Spuck): Solo Pariser Gesellschaft
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): Kronprinzessin Stephanie, Prinzessin Louise
  • Neurons (Katarzyna Kozielska)
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Onegin (John Cranko): Olga
  • Out of Breath (Johan Inger)
  • Pas de deux aus: Dornröschen (Marcia Haydée nach Marius Petipa)
  • Petite Mort (Jiří Kylián)
  • Qi (Louis Stiens)
  • Requiem (Kenneth MacMillan): weibliche Hauptrolle, Solorolle
  • Romeo und Julia (John Cranko): Zigeunerin
  • Schwanensee (John Cranko): Pas de six, großer Schwan, Prinzessin von Russland
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scohlz): Solorolle
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Solorolle 2. Satz
  • The Second Detail (William Forsythe)

Eigens für sie kreierte Rollen
  • Dark Glow (Katarzyna Kozielska)
  • Der Nussknacker (Edward Clug): Schmetterling (Solo)
  • Salome (Demis Volpi)
  • Taiyō to Tsuki (Martin Schläpfer)
  • Under the Surface (Roman Novitzky)

Eigens für sie kreierte Rollen bei Noverre-Gesellschaft: Junge Choreographen
  • Quintessenz der Vielfalt (Aurora De Mori)
  • Many a Moon (Armen Arturi)
  • The Storm before the Calm (Adrian Oldenburger)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Das Königreich der Schatten, aus: La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Marius Petipa)
  • Endstation Sehnsucht (John Neumeier)
  • Hikarizatto (Itzik Galili)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko)
  • Kaash (Akram Khan)
  • Krabat (Demis Volpi)
  • L’Estro Armonico (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton)
  • Lulu. Eine Monstretragödie (Christian Spuck)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan)
  • Onegin (John Cranko)
  • Poéme de l`Extase (John Cranko)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie