Ciro Ernesto Mansilla

Solist

Ciro Ernesto Mansilla

Solist

Vita

Ciro Ernesto Mansilla wurde in Argentinien geboren und begann seine Ballettausbildung an der Schule für Musik und Theater Constancio Carmino in Paraná, wo er bei Susana Gomes studierte. 2010, aufgrund eines Stipendiums, wechselte er zur Asociación Arte y Cultura in Buenos Aires. Darüber hinaus besuchte er die Ballettschule des Teatro Colón (Instituto Superior de Arte) in Buenos Aires und machte dort 2012 seinen Abschluss.

Im Jahr 2008 gewann er die Gold Medaille bei dem Danzamérica Wettbewerb und zwei Jahre darauf die Silber Medaille sowie das dazu gehörige Stipendium bei dem Julio Bocca Wettbewerb. Während er noch studierte, tanzte er bereits beim Concert Ballet des Iñaki Urlezaga in Argentinien.

2012 trat er sein erstes Engagement beim Metropolitan Ballet of Buenos Aires an und anschließend tanzte er von 2014 bis 2018 beim Nationalballet Uruguay S.O.D.R.E., unter der Leitung von u.a. Julio Bocca.

Seit der Spielzeit 2018/19 ist Ciro Ernesto Mansilla Mitglied des Corps de ballet beim Stuttgarter Balletts und wurde kurz darauf zum Solisten ernannt.
Foto Roman Novitzky
Die Kameliendame
Chr.: John Neumeier
Tänzer: Elisa Badenes, Ciro Ernesto Manislla
Foto Stuttgarter Ballett
Dornröschen
Chr.: Marcia Haydée
Tänzer: Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett
Große Fuge
Chr: Hans van Manen
Tänzer: Agnes Su, Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett
Le jeune homme et la mort
Chr: Roland Petit
T: Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett
Le jeune homme et la mort
Chr: Roland Petit
T: Hyo-Jung Kang, Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett
One of a Kind
Chr.: Jirí Kylián
T: Veronika Verterich, Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett
Königreich der Schatten
Ch: Natalia Makarova nach Maurius Petipa
T: Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett
Königreich der Schatten
Chr: Natalia Makarova nach Maurius Petipa
T: Hyo-Jung Kang, Ciro Ernesto Mansilla
Foto Stuttgarter Ballett

Repertoire

Tragende Rollen und Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Adagio Hammerklavier (Hans van Manen)
  • Bolero (Maurice Béjart): Der Rhythmus
  • Das Königreich der Schatten, aus: La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa): Solor
  • Die Kameliendame (John Neumeier): Armand Duval, Manons Verehrer
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Petipa): Carabosse, Prinz des Ostens, Ali Baba, Begleiter der Feen
  • Große Fuge (Hans van Manen)
  • Hikarizatto (Itzik Galili)
  • Kaash (Akram Khan): Solorolle
  • Le Jeune Homme et La Mort (Roland Petit)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan): ungarischer Offizier
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Petite Mort (Jiří Kylián)
  • Source (Edward Clug)

Solorollen in Argentinien und Uruguay
  • Carmen (Marcia Haydée): Don Jose, Escamillo
  • Coppelia (Enrique Martinez nach Marius Petipa): Franz
  • Der Nussknacker (Silvia Basilis): Nussknacker
  • Don Quijote (Raul Candal nach Marius Petipa): Basilio
  • Dornröschen (Mario Gallizzi): Prinz Desirée
  • Endstation Sehnsucht (Mauricio Wainrot): Stanley Kowalski
  • Giselle (Sara Nieto): Albrecht
  • La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa): Solor, Bronze Idol
  • Le Corsaire (Anna Marie Holmes): Conrad, Ali, Birbanto
  • Onegin (John Cranko): Onegin
  • Romeo und Julia (Kenneth MacMillan): Tybalt
  • Schwanensee (Raul Candal): Prinz Siegfried

Eigens für ihn kreierte Rollen
  • Impuls (Roman Novitzky)
  • IT.FLOPPY.RABBIT (Katarzyna Kozielska)

Eigens für ihn kreierte Rollen bei Noverre: Junge Choreographen
  • B-Side (Timoor Afshar)
  • Rosie fällt (Morgann Runacre-Temple)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Hikarizatto (Itzik Galili)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan)
  • Onegin (John Cranko)
  • Romeo und Julia (John Cranko)

Corps de ballet-Rollen in Argentinien und Uruguay
  • Chacona (Goyo Montero)
  • One and Others (Demis Volpi)
  • Petite Mort (Jiří Kylián)
  • Sinfonieta (Jiří Kylián)
  • Without Words (Nacho Duato)

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie