Mizuki Amemiya

Halbsolistin

Mizuki Amemiya

Halbsolistin

Vita

Mizuki Amemiya wurde im japanischen Tokyo geboren. Ihre Ballettausbildung begann sie an der privaten Schule Hattori Ayako Ballet Class in ihrer Heimatstadt. Im Jahr 2014 kam sie an die John Cranko Schule nach Stuttgart, wo sie 2017 ihren Abschluss machte.

In der Spielzeit 2017/18 war Mizuki Amemiya Elevin beim Stuttgarter Ballett, bevor sie in der darauffolgenden Spielzeit ins Corps de ballet übernommen wurde. Mit Beginn der Spielzeit 2023/24 wurde sie zur Halbsolistin befördert.
Foto Carlos Quezada

Repertoire

Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Aurora's Nap (Johan Inger):Gestiefelter Kater, Rotkäppchen, Blauer Vogel
  • Blake Works I (William Forsythe)
  • Bliss (Johan Inger)
  • Das Königreich der Schatten, aus: La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa): 3. Variation
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko): Pas de six
  • Die Kameliendame (John Neumeier): Prudence Duvernoy, Olympia
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Petipa): Saphir, Fee des Bergkristalls (Schönheit)
  • Große Fuge (Hans van Manen)
  • Ifima (Louis Stiens, Shaked Heller)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko): Solorolle im 1. Satz
  • Mehlberg (Shaked Heller)
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Requiem (Kenneth MacMillan): Solorolle
  • Romeo und Julia (John Cranko): Zigeunerin
  • Schwanensee (John Cranko): großer Schwan, Pas de six
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz): Solorolle
  • Where does the time go? (Samantha Lynch)

Eigens für sie kreierte Rollen
  • Aurora's Nap (Johan Inger): Corps de ballet
  • Der Nussknacker (Edward Clug): Hirsch (Solo)
  • IT.FLOPPY.RABBIT (Katarzyna Kozielska)
  • Lost Room (Fabio Adorisio)
  • Source (Edward Clug)
  • Take Your Pleasure Seriously (Katarzyna Kozielska)
  • Where does the time go? (Samantha Lynch)

Eigens für sie kreierte Rollen bei Noverre: Junge Choreographen
  • #fivewithfive Just a few moons away (Anne Jung)
  • Ajna (Aurora De Mori)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Blake Works I (William Forsythe)
  • Bliss (Johan Inger)
  • Das Königreich der Schatten, aus La Bayadère (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Der Nussknacker (Edward Clug): Waldfee, Schmetterling
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Don Quijote (Maximiliano Guerra)
  • Dornröschen (Marcia Haydée nach Petipa)
  • Hikarizatto (Itzik Galili)
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton)
  • Mayerling (Kenneth MacMillan)
  • Onegin (John Cranko)
  • Requiem (Kenneth MacMillan)
  • Romeo und Julia (John Cranko)
  • Schwanensee (John Cranko)
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)
  • Sinfonie in C (George Balanchine)

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie