Moacir de Oliveira

Halbsolist

Moacir de Oliveira

Halbsolist

Vita

Moacir de Oliveira wurde in Maringá, Brasilien geboren. In seiner Heimatstadt erhielt er im Jahr 1995 seinen ersten Ballettunterricht an der Academia Daisa Poltronieri. Ein Jahr später wechselte er an das Teatro Guaira in Curitiba, bis er im Jahr 2001 an die Schule des Bolschoi Theaters in Moskau wechselte und dort bis 2006 blieb. Seine Tanzausbildung schloss er 2010 am Conservatório Brasileiro de Dança in Rio de Janeiro ab.

Nach seinem Abschluss im Jahr 2010 erhielt Moacir de Oliveira sein erstes Engagement am Teatro Municipal do Rio de Janeiro und avancierte dort zum Ersten Solisten. Er erhielt Einladungen zu Galas  in Santiago de Chile, der Dominikanischen Republik, Griechenland sowie am Teatro Colón in Buenos Aires.

Mit der Spielzeit 2017/18 wechselte Moacir de Oliveira als Halbsolist zum Stuttgarter Ballett.
Portrait Moacir de Oliveira
© Carlos Quezada
Foto Carlos Quezada

Repertoire

Tragende Rollen und Solorollen beim Stuttgarter Ballett
  • Dances at a Gathering (Jerome Robbins): Rolle in Ziegelrot
  • Der Widerspenstigen Zähmung (John Cranko): Petrucchios Diener
  • Initialen R.B.M.E. (John Cranko): E.
  • Jeu de Cartes (John Cranko): Joker, Herzsuite
  • Konzert für Flöte und Harfe (John Cranko)
  • La fille mal gardée (Frederick Ashton): Colas
  • One of a Kind (Jiří Kylián)
  • Schwanensee (John Cranko): Begleiter der Prinzessin von Neapel, Benno
  • Sinfonie in C (George Balanchine): Hauptrolle 2. und 4. Satz

Tragende Rollen und Solorollen beim Theatro Municipal do Rio de Janeiro
  • Age of Innocence (Edwaard Liang): Principal Pas de deux
  • Carmen (Roland Petit)
  • Coppelia (Dalal Achcar): Franz
  • Der Nussknacker (Dalal Achcar): Prinz
  • Die Schöpfung (Uwe Scholz)
  • Giselle (Peter Wright): Bauern-Pas de deux
  • L’aprés midi d’un faune (Vaslav Nijinsky)
  • L’Arlésienne (Roland Petit): Fréderic
  • La Bayadère (Marius Petipa): Solor
  • Le Sacre du Printemps (Vaslav Nijinsky)
  • Le Spectre de la Rose (Michel Fokine)
  • Nuestros Valses (Vicente Nebrada): Rotes Paar
  • Onegin (John Cranko): Fürst Gremin
  • Romeo und Julia (John Cranko): Graf Paris
  • Schwanensee: Siegfried
  • Sheherezade (Michel Fokin): Goldener Sklave
  • Siebte Sinfonie (Uwe Scholz)

Eigens für ihn kreierte Rollen
  • IT.FLOPPY.RABBIT (Katarzyna Kozielska)
  • Skinny (Louis Stiens)

Corps de ballet-Rollen beim Stuttgarter Ballett
  • Brouillards (John Cranko)
  • Die Kameliendame (John Neumeier)
  • Konzert für Flöte und Harfe (John Cranko)
  • Onegin (John Cranko)
  • Romeo und Julia (John Cranko)

Weitere Tänzerinnen / Tänzer der Compagnie